Transfer 04/2021

  • Version
  • Download 59
  • Dateigrösse 12,6
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 5. Dezember 2021
  • Zuletzt aktualisiert 1. Oktober 2023

Transfer 04/2021

Schwerpunkt Werbewirkungsforschung

Essay

Werbewirkungen: Der neue Ruf nach Grundlagenforschung
Aus der Werbewirkungs- und der Persuasionsforschung liegen viele Erkenntnisse vor. Allerdings sind diese Erkenntnisse oft unbekannt und/oder werden nicht beherzigt. Daher ist es sinnvoll, Grundlagenforschung und Praxis wieder näher zusammenzubringen, wie z. B. in den Niederlanden mit der Stiftung SWOCC.

Klaus Schönbach
Honorarprofessor, Zeppelin-Universität; Honorary Fellow, Amsterdam School of Communication Research, Universität Amsterdam

 

 

Praxis

Aktueller Stand der Methoden zur Messung der Werbewirkung

Im digitalen Zeitalter mit der Überflutung der Sinne durch Stimuli braucht es einen holistischen Ansatz zur Werbewirkungsforschung, in dem mit Hilfe der Neurosemiotik die Ratio, die Emotion und das perzeptive System gleichzeitig gemessen werden.

Michael Schiessl
Geschäftsführer, eye square Berlin

Jan-Philipp Görtz
Content Advisor, eye square Berlin

Matthias Rothensee
Research Director & Partner, eye square Berlin

Stefan Schönherr
Unit Lead Brand & Media Experience & Partner, eye square Berlin

 

Formen, Wirkungen und Perspektiven kooperativer Markenkommunikation

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Vielzahl an Formen kooperativer Marktkommunikation, fasst ein Modell zentraler Wirkungspfade aus der bisherigen Forschung zusammen und ergänzt die bisherige Forschung um weitere Perspektiven auf die kooperative Markenkommunikation.

Anja Spilski
Professur für Marketingkommunikation und Marketing, Hochschule Pforzheim

 

Werbewirkung auf journalistische Medieninhalte

Wer die Klaviatur seiner Kommunikationsplattformen und -instrumentarien kennt, braucht nicht die publizistischen Massenmedien zu verbiegen, um seine Werbeziele zu erreichen.

Stefan Weinacht
Professor an der Westfälische Hochschule

 

Das Ende der Online-Werbung, wie wir sie kennen?
Was bedeutet das Aus der Third-Party-Cookies für Werbung und Wirkungsforschung?

Der grundlegende Trend zur personalisierten Werbeausspielung wird weitergehen. Jedes Unternehmen – egal ob Werbungtreibender, Publisher oder Plattform-Betreiber – muss sich mit dem Thema befassen und sollte eine gesetzeskonforme und transparente First-Party-Data-Strategie entwickeln.

Dirk Engel
Unabhängiger Markt- und Medienforscher

 

Brand-Experience-Tracking: Erweiterung des Brand-Performance-Trackings um eine Kausalanalyse
Darstellung an einer Fallstudie für den Biermarkt

In dem Beitrag wird ein quantitativer Befragungsansatz vorgestellt, mit dem die Markenerlebnisse entlang der Touchpoint-Journey exploriert und die Brand-Performance-Effekte analysiert werden können.

Christopher Lepp
Associate Director & Head of Consumer Research Gruppe, Nymphenburg Consult AG

Cirk Sören Ott
Vorstand Gruppe Nymphenburg Consult AG

 

Werbung, die wirkt?
Eine Agenturperspektive

Die Werbewirkungsmessung bewegt sich in einem Spannungsfeld von Effizienz und Kreativität. An Fallbeispielen wird die Wirkung kreativer Werbung gezeigt.

Marie Stamm
Strategin, Zum goldenen Hirschen Stuttgart

Pascal Benz
Stratege, Zum goldenen Hirschen Stuttgart

 

Pssst, geheim!

Die mittlerweile vorliegenden Forschungsergebnisse zu subliminaler Werbung belegen, dass unter bestimmten Voraussetzungen derartige Werbung durchaus Verhalten beeinflussen kann.

Jörg Tropp
Kommunikations- und Medienwissenschaft, insbes. Strategische Kommunikation und Medienökonomie, Hochschule Pforzheim

Praxis

Innovative Markenwissenschaft #3: Transfer

Der dritte und letzte Beitrag in der Reihe „Innovative Markenwissenschaft“ beschäftigt sich mit dem Transfer zwischen Forschung und Praxis und zeigt Möglichkeiten auf, wie der Transfer verbessert werden kann.

Carsten Baumgarth
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Dirk-Mario Boltz
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Holger J. Schmidt
Hochschule Koblenz

 

Marke als Treiber der Transformation verstehen und nutzen

Die Autoren zeigen mit Hilfe der drei Phasen „Insight“, „Identity“ und „Experience“, wie der strategische Transformationsprozess einer Marke zu einem spürbaren unternehmerischen „Impact“ führt.

Christopher Wünsche
Gründer und Managing Partner, Truffle Bay

 

Retouren im Online-Shopping
Gründe, Auswirkungen und Implikationen für die Produktpräsentation und -kommunikation im E-Commerce

Wesentliche Gründe für Retouren sind nicht erfüllte Erwartungen bei den Kunden und von den Bestellern als unpassend empfundene Produktbeschreibungen.

Jan Lies
FOM Hochschule, Dortmund

 

Echt oder Fake? Markenpiraterie in der Elektroindustrie – Können Nutzer helfen?

Die Markenpiraterie in der Elektroindustrie und die damit zusammenhängenden Gefahren sind einem Großteil der Bevölkerung nach wie vor nicht bewusst – gleichzeitig besteht jedoch der Wunsch nach Aufklärung.

Kristina Kampfer
Professorin für Marketing Management, FH Kufstein Tirol

Sophia Scheibe
Masterstudentin International Business Studies, FH Kufstein Tirol

BEST IDEAS für Wachstumsstrategien für Marken

Mit dem zum Akronym IDEAS (Internationalisierung, Dehnung, Erweiterung, Auffrischung und Straffung) zusammengefassten fünf Handlungsoptionen ergeben sich systematische strategische Ansatzpunkte.

Karsten Kilian
Leiter des Masterstudiengangs Marken- und Medienmanagement an der Hochschule in Würzburg

Mafosplitter

Die Konkurrenzfähigkeit österreichischer Unternehmen im Onlinehandel – ein Vergleich mit Amazon

In einer empirischen Studie werden 25 österreichische Onlineshops aus fünf Branchen untersucht.

Gerhard Reichmann
ao. Univ. Prof. am Institut für Operations und Information Systems, Universität Graz

Stefan Repija
Master- Studierender am Institut für Operations und Information Systems, Universität Graz

Attached Files

Datei
Transfer_04-2021_gesamt.pdf